Viel hatten wir schon über die tollen Herzkissen Aktionen in verschiedenen Städten gelesen....
... und als uns dann eine liebe Hobbyschneiderin aus dem Sauerland nochmals auf die Aktionen aufmerksam machte, haben wir uns entschlossen auch in Dortmund dieses tolle Projekt zu unterstützen.
Wir nähen für die Brustzentren
St. Johannes Hospital, Städtische Kliniken, Knappschaftskrankenhaus und St. Josefs-Hospital in Dortmund
und außerdem für das Kath. Katharinenhospital in Unna.
Wer mit nähen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen. Wir sind ein lustiger Haufen nähbegeisterter Frauen, bekommen manchmal auch Männerbesuch und freuen uns über jede helfende Hand.

Falls Ihr noch Fragen habt oder das Schnittmuster braucht, schickt gerne eine Mail.
Wer nicht nähen kann oder will und trotzdem helfen möchte, darf gerne Stöffchen oder Füllmaterial spenden.

Dienstag, 28. November 2017

Nähaktion im Dietrich-Keuning-Haus

Im Dietrich-Keuning-Haus ist einmal im Monat ein internationaler Frauentreff unter dem Motto "Miteinander reden", dieses mal wurde unser Verein von Karin vorgestellt. 
Leider kamen nicht allzu viele Besucher, was wohl dem Wetter geschuldet war.

Aber wir wurden sehr nett empfangen mit Kaffee und Plätzchen, ein Tisch war vorbereitet damit unsere verschiedenen Herzkissen aufgebaut und vorgestellt werden konnten und manche große und kleine Hüllen wurden gefüllt und zugenäht. 




Lieben Dank an die fleißigen Helferinnen.

Freitag, 17. November 2017

Dankeschön nach Meschede

Vor knapp zwei Wochen war schon das erste Paket aus Meschede bei uns angekommen. Eine Patchworkerin löst ihr privates Lager auf und spendet uns all ihre schönen Streichelstoffe.


Vielen lieben Dank dafür! Wir freuen uns schon drauf den Stoff in Herzen umzuwandeln.

Wir und die Kameras...

...denn wir haben es schon wieder getan. Wieder durften wir vor der Kamera Herzkissen nähen, im im Blaba.cafe, live und in Farbe. Der schöne Stoff für die Nähaktion wurde von der Firma Hilco gespendet.
Wir waren alle sehr aufgeregt. So oft steht Frau ja nicht vor der Kamera ;-) Aber Britta und ihr Team haben uns schnell alle Technik vergessen lassen. Außerdem wurden wir von zwei überaus sympatischen Mädels tatkräftig unterstützt.


Einmal verkabeln bitte...
...und zwar für jede Mitnäherin.
Britta sitzt schon vor der Nähmaschine
Diese schönen Stoffe durften wir vernähen.
Die Nährunde im Montagstreff war hat dann noch die Rohlinge mit Watte gestopft. Die Kissen können sich definitiv sehen lassen.



Vielen Dank auf die Frauenselbsthilfe nach Krebs

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs hatte uns mal wieder in den Probsteihof  eingeladen, um mit uns gemeinsam zu nähen.

Lieben Dank für die tatkräftige Unterstützung!

Donnerstag, 16. November 2017

Dankeschön ins Knappschaftskrankenhaus.

Erneut durften wir mit Patientinnen des Knappschaftskrankenhauses  nähen. Der Empfang war wieder sehr herzlich.
Viele fleißige Hände haben eine Menge Herzkissen genäht.

Vielen Dank für den schönen Nachmittag!

Dienstag, 7. November 2017

Live und in Farbe zu sehen

das waren wir heute und sind es am kommenden Freitag nochmal.

Der Nähkanal Blabla-Café hatte uns eingeladen, über die Herzkissen in ganz Deutschland zu sprechen. Das war ganz schön aufregend. So live vor der Kamera.



Und am Freitag gib's noch eine Runde. Dann mit weniger Gerede und viel mehr Aktion. Wir kommen zum Nähen und sind dann ein weiteres Mal vorher tierisch aufgeregt. "Gar nicht nötig", meinte Britta - aber die macht das ja schon ne Weile :)

Sooooo viele Dankeschöns zu vergeben

Wir wissen gar nicht wohin mit uns vor Glück. Und es hält an, denn es hat uns schon am letzten Freitag im Oktober geradezu überrollt und wir können es noch immer gar nicht richtig fassen.

Da war zuerst die liebe Katja, die ja schon ganz lange für uns näht. Sie hatte schon angekündigt, dass da was kommt. Aber dass ihr ganzer Kofferraum voll mit Herzkissen und den kleinen Kissen für die Bettnachbarin ist - naja, das hatten wir nicht ganz so erwartet.



Auch unsere Ellen hatte eine große Überraschung angekündigt. Eine Frau musste ihr Stofflager auflösen und hatte dabei an uns gedacht. Hier seht ihr uns beim Auspacken der wunderschönen Stöffchen.


Und dann kam noch die Nähgruppe vom Balou vorbei und brachte diese hübschen Herzen.


Ganz ehrlich - da floss nicht nur ein Freudentränchen...

Vielmals Danke an Euch und alle anderen Unterstützer!

Sonntag, 5. November 2017

Herzkissen gemeinsam nähen im November

Draußen isses usselig und ungemütlich? In unserem Vereinsraum warten Kaffee, Kekse und viele bunte Stoffe. Das vertreibt den beginnenden Winterfrust ganz sicher.

Montag, 13. November von 10.30 Uhr bis 13 Uhr.

Am Freitag, 24. November wird nicht genäht, sondern die Adventszeit ganz besinnlich eingeläutet - wie jedes Jahr.

Donnerstag, 2. November 2017

Nochmal herzlichen Glückwunsch!

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs hatte uns schon im Oktober zu einem großen Jubliäum eingeladen. Schon seit 40 Jahren informieren und begleiten die Aktiven des Verbandes Krebspatientinn_en in ganz Deutschland. Wir sind der Einladung gern gefolgt und hatten auch ein kleines Geschenk dabei, das unsere Sara noch spontan gezaubert hatte.


Schon mitten drin im Jahresendspurt?

Wir irgendwie auch. Die letzten Wochen des Jahres sind immer so hektisch und voll. So viele Termine, so viele Pläne, auch schon für's nächste Jahr.
Zum Beispiel hatten wir bei der Creativa zum ersten Mal Schnittmusterbögen dabei, auf denen nicht nur DAS Herzkissen zu finden war, sondern auch unsere Portkissen und das Kissen für den Autogurt. Das war fein handgezeichnet und wurde diverse Mal kopiert, weil so viele Leute es gerne mitnahmen und nähen wollten.
Also wollten wir es auch digital haben. Damit man es von unserer Internetseite runterladen kann und nicht persönlich zum Nähtreff vorbeikommen oder bis zur nächsten Creativa warten muss.
Wir machen das ja alle ehrenamtlich und dann brauchen manche Dinge eben eine gewisse Zeit. Aber wir legen gerade den Endspurt hin, es fehlen nur noch Kleinigkeiten. Seht selbst :)


alt und neu im Vergleich


Fast kein Verschnitt mehr, das ist voll toll. Es haben sich auch noch zwei Nachbarin-Kissen dazwischen geschmuggelt. Und dann fiel mir auf, dass ich gar kein Vlies zu Hause habe. Sonst wären es noch mehr Portkissen geworden.
Außerdem durfte ich mir mal wieder erlauben, Stoffe zu kaufen, denn es war ja für die Herzkissen und nicht für das heimische Lager ;)
Die Ballons riefen ganz laut und deutlich, dass sie Kissen werden wollen für die Bettnachbarin im Krankenhaus, die selbst keinen Brustkrebs hat.